Es geht um Vorwärtskommen.

Gustav Mahler hat es so beschrieben: „Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche.“ Bei Cresta machen wir das Entfachen des Feuers zur Tradition.

Unsere Geschichte begann tatsächlich wenige Jahre nach der Erfindung des Fahrrads. Cresta baut Velos seit 117 Jahren in der Schweiz.
Für uns besteht daraus eine Verpflichtung.
Diese besteht darin, Dinge zu bewahren und gleichzeitig neu zu erfinden. Cresta verbindet Tradition mit Moderne, eine klare Herkunft mit der Vielfalt neuer Einflüsse, Kompetenz mit Bewusstsein. Und am Ende steht immer das Velo.

Keine Anstrengung ist mir zu schwer –
solange mein Akku mich unterstützt.
Marco Rima

Die Strecke von Oberägeri nach Zug in nur 20 Minuten – und das mit Kinderanhänger. Marco Rima, der mehr ist, als nur ein Freund des Hauses, ist wohl der bekannteste und erfolgreichste Schweizer Künstler, Kabarettist und Autor. Wenn Marco Rima auf die Bühne stürmt, gibt es kein Halten mehr, weder für ihn noch für das Publikum. Das ist Schweizer Unterhaltungskultur seit mehr als 30 Jahren. Marco Rima entdeckte das E-Bike schon vor einigen Jahren für sich. Seit dem gibt es auch hier für Ihn kein Halten mehr. Es gibt kaum noch einen Weg, den er nicht mit dem Velo zurücklegt.

Und auch mehrtägige Veloreisen gehören zu seinem privaten Programm. Das gibt ihm den Ausgleich, seine Akkus zu füllen und hält ihn auch nach 30 Jahren fit für die Zukunft.

Marco Rima ist auch 2016 wieder auf Tour mit seinem neuen Programm “Made in Hellwitzia”.

www.marcorima.ch

Wie fahren sie gerne?

Ich fahre gerne mit eAntrieb.

So spare ich Kraft auf ausgedehnten Ausflügen oder bin die Trails schneller bergauf.

Ich fahre gerne mit klassischem Antrieb.

Mir macht es Spass in die Pedalen zu treten bei meinen täglichen Ausflügen.